Lebensregeln

Lebensregeln, Gebote, Lebensstil und Art und Weise wie wir leben sollen:

  • 1. Mose 17,1 … Lebe vor meinem Angesicht, und sei untadelig!
  • 1. Mose 18,19 … den Weg des HERRN bewahren, Gerechtigkeit und Recht zu üben …
  • 1. Mose 20,9 … Dinge, die nicht getan werden dürfen, hast du mir angetan …
  • Hiob 31,1 … Einen Bund habe ich mit meinen Augen geschlossen. Wie hätte ich da auf eine Jungfrau lüstern blicken sollen? …
  • Hesekiel 18,5-9 … Und wenn jemand gerecht ist und Recht und Gerechtigkeit übt, auf den Bergen nicht isst und seine Augen nicht erhebt zu den Götzen des Hauses Israel und die Frau seines Nächsten nicht unrein macht und einer Frau zur Zeit ihrer Absonderung nicht naht und niemanden unterdrückt, das Pfand des Schuldners zurückgibt, keinen Raub begeht, sein Brot dem Hungernden gibt und den Nackten mit Kleidung bedeckt, auf Zins nicht gibt und Aufschlag nicht nimmt, seine Hand vom Unrecht zurückhält, rechtes Gericht übt zwischen Mann und Mann, in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen hält, um sie getreu zu befolgen: Gerecht ist er. Leben soll er, spricht der Herr, HERR …
  • Hesekiel 20,11 … und meine Rechtsbestimmungen ließ ich sie wissen, durch die der Mensch, wenn er sie tut, lebt …
  • Hesekiel 33,15 … so daß der Gottlose das Pfand zurückgibt, Geraubtes erstattet, in den Ordnungen, die zum Leben führen, lebt, ohne Unrecht zu tun, so soll er am Leben bleiben, er soll nicht sterben …
  • Sacharja 7,9-10 … Fällt zuverlässigen Rechtsspruch und erweist Güte und Barmherzigkeit einer dem anderen! Und bedrückt nicht die Witwe, den Fremden und den Elenden!
  • Matthäus 5,39-42 … Ich aber sage euch: Widersteht nicht dem Bösen, sondern wenn jemand dich auf deine rechte Backe schlagen wird, dem biete auch die andere dar; und dem, der mit dir vor Gericht gehen und dein Untergewand nehmen will, dem lass auch den Mantel! Und wenn jemand dich zwingen wird, eine Meile zu gehen, mit dem geh zwei! Gib dem, der dich bittet, und weise den nicht ab, der von dir borgen will! …
  • Lukas 6,31 … Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun sollen, tut ihnen ebenso!
  • Lukas 10,5 … In welches Haus ihr aber eintretet, sprecht zuerst: Friede diesem Haus!
  • Lukas 10,27 … Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben aus deinem ganzen Herzen und deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Verstand und deinen Nächsten wie dich selbst …
  • Lukas 14,13 … wenn du ein Mahl machst, so lade Arme, Krüppel, Lahme, Blinde ein
  • Römer 6,4 … so auch wir in Neuheit des Lebens wandeln …
  • Römer 6,13 … stellt euch selbst Gott zur Verfügung
  • Römer 8,4 … die wir nicht nach dem Fleisch, sondern nach dem Geist wandeln
  • Römer 13,12-14 … Laßt uns nun die Werke der Finsternis ablegen und die Waffen des Lichts anziehen! Laßt uns anständig wandeln … sondern zieht den Herrn Jesus Christus an …
  • Römer 16,19 … dass ihr weise seid zum Guten, doch einfälltig zum Bösen …
  • 1. Korinther 4,12-13 … und mühen uns ab und arbeiten mit unseren eigenen Händen. Gschmäht, segnen wir; verfolgt, dulden wir; gelästert, reden wir gut zu
  • 1. Korinther 6,7 … Warum laßt ihr euch nicht lieber unrecht tun? Warum laßt ihr euch nicht lieber übervorteilen? …
  • 1. Korinther 6,12 … Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles ist nützlich. Alles ist mir erlaubt, aber ich will mich von nichts beherrschen lassen
  • 1. Korinther 10,23-24 … Alles ist erlaubt, aber nicht alles ist nützlich; alles ist erlaubt, aber nicht alles erbaut. Niemand suche das Seine, sondern das des anderen …
  • 1. Korinther 15,33 … Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten …
  • Kolosser 2,6 … wandelt in Ihm …
  • Kolosser 3,1 … so sucht, was droben ist …
  • 1. Thessalonicher 2,12 … des Gottes würdig zu wandeln, der euch zu seinem Reich und seiner Herrlichkeit beruft …
  • 2. Timotheus 2,15 … Strebe danach, dich Gott bewährt zur Verfügung zu stellen …
  • 2. Timotheus 2,19 … Jeder, der den Namen des Herrn nennt, stehe ab von der Ungerechtigkeit …
  • 2. Timotheus 2,22 … Die jugendlichen Begierden aber fliehe …
  • Jakobus 1,19 … Jeder Mann sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn …
  • Jakobus 5,13-14 … Leidet jemand unter euch? Er bete. Ist jemand guten Mutes? Er singe Psalmen. Ist jemand krank unter euch? Er rufe die Ältesten der Gemeinde zu sich
  • 1. Petrus 1,17 … so wandelt die Zeit eurer Fremdlingschaft in Furcht! …
  • 1. Petrus 2,12 … und führt euren Wandel unter den Nationen gut …
  • 1. Petrus 2,17 … Erweist allen Ehre …
  • 1. Petrus 3,2 … indem sie euren in Furcht reinen Wandel angeschaut haben! …
  • 1. Johannes 2,6 … Wer sagt, dass er in ihm bleibe, ist schuldig, selbst auch so zu wandeln, wie er gewandelt ist
  • 3. Johannes 11 … ahme nicht das Böse nach, sondern das Gute! …

(kleo)

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s